Elsaß & Immobilien

Wer im Elsaß Immobilien erwerben möchte, der mag sicher manches Mal an Rendite und Ertrag denken, doch viele der Erwerber von Immobilien kaufen ihre Immobilie, um hier im Elsaß zu leben.

Elsaß-Immobilien: Fachwerkhäuser sind gefragt

Die Nachfragen nach ihren Immobilien haben sich die Elsässer schon selbst zuzuschreiben. Schon seit Jahren wird das Elsaß von Touristen besucht. Bereits im Jahr 2014 waren es 18 Millionen Übernachtungen von Franzosen und 6 Millionen Übernachtungen von ausländischen Gästen. Das Elsass ist verwaltungstechnisch in zwei Départements aufgeteilt, dem Département Bas-Rhin (Unterelsass) und dem Département Haut-Rhin (Oberelsass). Auf die 24 Millionen Übernachtungen kommen hier nur 1.734.145 Einwohner. Das ist beeindruckend. Unter den 903 Kommunen ist Straßburg mit seinen 460.000 Einwohnern die bekannteste. Sie ist gleichzeitig die Hauptstadt der Region, die sich mit einer Länge von 190 km und einer Breite von 50 km entlang des Rheins erstreckt.

Unter den 903 Kommunen sind sehr viele Orte zu finden, die über das gesamte Jahr ob ihrer historischen Fachwerkhäuser Touristen aus aller Herren Länder anziehen. Die große Nachfrage hat auch Auswirkungen auf die Immobilienpreise. Diese steigen kräftig. Die Preiswelle schwappt dabei auch nach Deutschland herüber. So sind beispielsweise die Offenburger Immobilienpreise seit 2014 um 20 Prozent gestiegen.

Was kosten im Elsaß die Immobilien?

Eigentumswohnung in Offenburg: 3.450 Euro / m²

Da wir gerade von Offenburg sprachen: hier kosten Eigentumswohnungen laut Gutachterausschuss im Mittel 3.450 Euro pro Quadratmeter. Die Nähe zum Elsaß mit dem Druck auf den Wohnungsmarkt ist hier ganz deutlich zu spüren.

5-Zimmer-Wohnung in Straßburg: 3.800 Euro / m²

In Straßburg ist dagegen eine 5-Zimmer-Wohnung mit 3-Zimmer-Einliegerwohnung in guter Lage am Boulevard Jacques zum Preis von 760.000 Euro zu haben. Die Wohnfläche von 200 Quadratmetern ergibt einen Preis von 3.800 Euro pro Quadratmeter. Das liegt damit noch um einiges über dem oben genannten Preis in Offenburg.

4-Zimmer-Maisonette-Wohnung in Niderbronn-les-Bains: 2.000 Euro / m²

Der Preis in Straßburg ist stets etwas höher als der Preis in der Provinz. Für eine 4-Zimmer-Maisonette-Wohnung in einer schönen Wohnlage in Niderbronn-les-Bains im Elsaß zahlt man 174.900 Euro. Bei einer Wohnfläche von 85 Quadratmetern ergibt dies einen Quadratmeterpreis von etwa 2.000 Euro. Das ist schon etwas komoder, doch muss man natürlich die dezentrale Lage mit ins Kalkül einbeziehen.

Möchten Sie ein Fachwerkhaus oder einen Bauernhof im Elsaß kaufen?

Bauernhof in 67350 Schalkendorf: 1.800 Euro / m²

Die Fachwerkhäuser und Bauernhöfe im Elsaß haben ihre eigenen Preise. Ein ehemaliger Bauernhof in 67350 Schalkendorf beispielswiese kostet 299.500 Euro bei einer Wohnfläche von 160 Quadratmetern. Natürlich gibt der Dielenboden eine herrliche Atmosphäre. Zu den fünf Zimmern sollte man die Grundstücksfläche von 3.100 Quadratmetern mit ins Kalkül einbeziehen. Der Quadratmeterpreis der Wohnfläche von etwa 1.800 Euro ist für die ländliche Gegend sicher nicht niedrig, doch ist ja auch noch reichlich Grundstück vorhanden.

Immobilienmakler

Für eine Suche nach einer geeigneten Immobilie im Elsaß bietet es sich an, einen Immobilienmakler einzuschalten oder eine der großen Immobilienplattformen zu besuchen.

Fotos: Fachwerkhäuser aus dem Elsaß

Zum Abschluss möchte ich noch einige Fotos von Fachwerkhäusern im Elsaß anbringen. Auf dem Weg der suche nach einer geeigneten Immobilie werden die Fotos sicher ein angenehmer Begleiter sein.

Elsaß-immobilien wie man sie kennt. Hier stehen die Fachwerkhäuser in Colmar. (#1)

Elsaß-immobilien wie man sie kennt. Hier stehen die Fachwerkhäuser in Colmar. (#1)

Diese Elsaß-Immobilie steht als Fachwerkhaus in Eguisheim. (#2)

Diese Elsaß-Immobilie steht als Fachwerkhaus in Eguisheim. (#2)

Entlang der Elsässer Weinstraße stehen eine ganze Reihe pittoresker Fachwerkhäuser. Auch diese Elsaß-Immobilie steht in Eguisheim. (#3)

Entlang der Elsässer Weinstraße stehen eine ganze Reihe pittoresker Fachwerkhäuser. Auch diese Elsaß-Immobilie steht in Eguisheim. (#3)

Das Kopfsteinpflaster ist nicht nur in Eguisheim zu finden. Hier die vierte Elsaß-Immobilie - ebenfalls ein Fachwerkhaus. (#4)

Das Kopfsteinpflaster ist nicht nur in Eguisheim zu finden. Hier die vierte Elsaß-Immobilie – ebenfalls ein Fachwerkhaus. (#4)

Diese Elsaß-Immobilien finden sich in Kaysersberg an der Weiss. Das Tal der Weiss beherbergt viele weitere Fachwerkhäuser. (#5)

Diese Elsaß-Immobilien finden sich in Kaysersberg an der Weiss. Das Tal der Weiss beherbergt viele weitere Fachwerkhäuser. (#5)

Ebenfalls in Kaysersberg, nahe der Brücke über die Weiss stehen diese Elsaß-Immobilien. (#6)

Ebenfalls in Kaysersberg, nahe der Brücke über die Weiss stehen diese Elsaß-Immobilien. (#6)

Der Ort Riquewihr ist nicht weit entfernt. Diese ebenso romantische wie imposante Elsaß-Immobilie steht in eben diesem Ort. Auch Riquewihr hat an Fachwerkhäusern so einiges zu bieten. (#7)

Der Ort Riquewihr ist nicht weit entfernt. Diese ebenso romantische wie imposante Elsaß-Immobilie steht in eben diesem Ort. Auch Riquewihr hat an Fachwerkhäusern so einiges zu bieten. (#7)

Der Dolder in Riquewihr gehört zu den Elsaß-Immobilien, die kein Investor erwerben kann. Der mittelalterliche Turm ist ein Wahrzeichen der Stadt Riquewihr und beherbergt ein Museum. Wer an Immobilien interessiert ist, wird jedoch in den umliegenden Fachwerkhäusern eventuell ein passendes Anlageobjekt finden. (#8)

Der Dolder in Riquewihr gehört zu den Elsaß-Immobilien, die kein Investor erwerben kann. Der mittelalterliche Turm ist ein Wahrzeichen der Stadt Riquewihr und beherbergt ein Museum. Wer an Immobilien interessiert ist, wird jedoch in den umliegenden Fachwerkhäusern eventuell ein passendes Anlageobjekt finden. (#8)

Das Rote Haus ist eine Elsaß-Immobilie der besonderen Art.  Das Fachwerkhaus steht ebenfalls in Riquewihr. (#9)

Das Rote Haus ist eine Elsaß-Immobilie der besonderen Art. Das Fachwerkhaus steht ebenfalls in Riquewihr. (#9)


Bildnachweis: © shutterstock – Titelbild Olesia Bilkei, #1 + #6 Leoks, #2 Borisb17, #3 Jakapong Paoprapat, #4 Natalia Paklina, #5 Kamilalala, #7 + #9 Suratwadee Rattanajarupak, #8 Sergey Dzyuba

Über Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply