Immobilien: Elsass!

Immobilien im Elsass stehen hoch im Kurs. Deutsche wie internationale Käufer von Immobilien zieht es immer wieder in das Elsass. Dabei gilt das Interesse nicht nur Neubau-Immobilien, sondern vielfach auch gerade den pittoresken Fachwerkhäusern und Bauernhöfen, von denen es im Elsass so viele gut erhaltene und restaurierte Exemplare gibt.

Immobilien im Elsass: Kaufen und als Ferienhaus vermieten?

Der Erwerb von Immobilien im Elsass dient oftmals dazu, mit der Immobilie später die Vermietung von Ferienwohnungen zu betreiben. Dies ist ein lukratives Geschäft, denn die Zahl der Übernachtungen im Elsass ist sehr hoch. Die amtlichen Zahlen weisen für das Jahr 2014 Übernachtungszahlen von 24 Millionen Gästen aus. Dabei kommen nur etwa drei Viertel davon aus Frankreich. Etwa sechs Millionen Übernachtungsgäste kommen aus dem Ausland. Und genau diese nimmt sich so mancher Investor aus Deutschland zur Zielgruppe.

Die Preise der Immobilien im Elsass

Die Immobilien im Elsass liegen vom Preis her immer noch ein wenig unter vergleichbaren Immobilien im angrenzenden Deutschland. Natürlich muss man dabei bedenken, dass die Infrastruktur im nahen Deutschland deutlich besser ist als im Elsass. Dennoch üben die Fachwerkhäuser und die anderen Immobilien einen starken Reiz auf den Investoren aus. Wir haben uns kürzlich einmal mehrere Immobilienanzeigen auf großen Internetplattformen angesehen, um aktuelle Preise kennenzulernen.

Eigentumswohnung in Offenburg: 3.450 Euro / m²

Der Vergleichspreis einer Eigentumswohnung im nahen Offenburg liegt bei einem Quadratmeterpreis von 3.450 Euro. Dies ist deutlich mehr als man im Elsass für eine Immobilie auf dem flachen Land anlegen muss.

5-Zimmer-Wohnung in Straßburg: 3.800 Euro / m²

Eine Anzeige in Straßburg weist dagegen eine großzügige 5-Zimmer-Wohnung in der Straßburger Innenstadt mit einem höheren Preis aus. Die genannte Immobilie, die auch noch eine 3-Zimmer-Einliegerwohnung umfasst und am Boulevard Jacques liegt, wird zum Kaufpreis von 760.000 Euro angeboten.

Die Wohnfläche der 5-Zimmer-Wohnung liegt bei 200 Quadratmeter. Damit schraubt sich der Quadratmeterpreis der Immobilie dann aber doch eine ganze Ecke höher hinauf und landet bei 3.800 Euro pro Quadaratmeter. Damit ist der Preis von Offenburg nochmal ein gutes Stück übertroffen.

Dazu muss man sich natürlich vergegenwärtigen, dass die Metropole Straßburg einen starken Zuzug verspürt. Die Einwohnerzahl von 460.000 Menschen wächst beständig und damit auch der Bedarf an Immobilien. Im Vergleich dazu ist die Nachfrage nach Immobilien in den übrigen Landesteilen des Elsass und der Vogesen deutlich niedriger.

4-Zimmer-Maisonette-Wohnung in Niderbronn-les-Bains: 2.000 Euro / m²

Eine andere Immobilie im Elsass haben wir auf der Internetplattform gefunden. Es ist eine 4-Zimmer-Maisonette-Wohnung in dem vergleichweise kleinen Örtchen Niderbronn-les-Bains. Die Immobilie im Elsaß ist bereits für 174.900 Euro zu haben. Die Wohnfläche der 4-Zimmer-Maisonette-Wohnung in Niderbronn-les-Bains liegt bei 85 Quadratmetern. So errechnen wir hier einen Quadratmeterpreis von rund 2.000 Euro, was schon eher dem zu erwartenden Niveau im Elsass und den Vogesen entspricht.

Was ist beim Kauf einer Immobilie im Elsass zu beachten?

Sowohl das Elsass als auch die Vogesen sind stark deutschsprachig geprägt. Das kommt beim Führen der Gespräche entgegen. Ob man mit Maklern oder direkt mit den Eigentümern der Immobilien spricht: stets darf man deutsche Sprachkenntnisse erwarten. Das vereinfacht die Kommunikation wesentlich.

Kommen wir dann zum Kauf, wird es ein wenig anspruchsvoller. Jedem Kauf einer Immobilie in Frankreich liegt französisches Recht zugrunde. Alle Dokumente und Verträge sind in französischer Sprache ausgefertigt. Das ist für sich genommen bereits Aufmerksamkeit erheischend. Hinzu kommt, dass sich das französische Recht eklatant von deutschem Recht unterscheidet. Wer also eine Immobilie im Elsass erwerben möchte, tut gut daran, einen französischen Notar aufzusuchen, der die deutsche Sprache perfekt beherrscht. Wer diese Zeilen aufmerksam liest, wird es ahnen: man sollte nichts unterschreiben, was man nicht genau versteht!

Eine Liste solcher Notare findet sich auf dieser Webseite
www.allemagne.diplo.de

Makler und Immobilienvermittlungsbüros

Beim Erwerb von Immobilien im Elsass sollte man Vorsicht walten lassen. Makler und Vermittlungsbüros bieten ihre Dienste an. Während der Makler am Abschluss eines Kaufvertrags interessiert ist, bietet das Vermittlungsbüro ausschließlich Listen von Objekten. (#2)

Beim Erwerb von Immobilien im Elsass sollte man Vorsicht walten lassen. Makler und Vermittlungsbüros bieten ihre Dienste an. Während der Makler am Abschluss eines Kaufvertrags interessiert ist, bietet das Vermittlungsbüro ausschließlich Listen von Objekten. (#2)

Man sollte beim Immobilienkauf im Ausland stets sehr vorsichtig vorgehen. In Frankreich gelten andere Gepflogenheiten und Geschäftsleute der Immobilienbranche sind ab und an recht geschäftstüchtig. So sollte man nie in Vorleistung gehen. Ein Vermittlungsbüro darf erst dann eine Zahlung verlangen, wenn man Ihnen eine vereinbarte Anzahl von Listen mit zu Ihren Wünschen passenden Objekten vollständig vorgelegt bzw. übermittelt hat – und nicht früher, geschweige denn im Voraus.

Eine Besonderheit wartet auch auf Sie. Die sogenannten Immobilienvermittlungsbüro („marchand de listes“) liefern ausschließlich Listen von Kaufobjekten. Diese Büros organisieren keine Besichtigungen und arbeiten auch nicht für Sie am Verkaufsabschluss. Das bedeutet auch, dass derlei Büros keine Garantie für einen erfolgreichen Abschluss eines Kaufvertrags abgeben.

Spricht ein solches Immobilienvermittlungsbüro von einem Vertrag, den man mit Ihnen schließen will, dann ist dies der Vertrag für das eigene Tätigwerden. Ihre Wünsche wie Größe und lage des Objekts werden aufgenommen und notiert. Auf Basis dieses Vertrags wird man Ihnen dann Listen von Objekten zur Verfügung stellen – nicht mehr. Das Honorar dafür beläuft sich auf etwa 150 Euro.

Darauf sollten Sie achten: der Vertrag sollte eine Klausel beinhalten, dass Sie Ihr Geld zurückerhalten, wenn die vorgeschlagenen Objekte der Liste nicht mehr zum Kauf oder zur Miete stehen oder wenn diese nicht den von Ihnen vorgegebenen Kriterien entsprechen.

Notare in Frankreich

Der Notar (Notaire) hat in Frankreich mehr Befugnisse als sein Kollege in Deutchland. Man sollte um die Unterschiede wissen, um gute Geschäfts abzuschließen. (#1)

Der Notar (Notaire) hat in Frankreich mehr Befugnisse als sein Kollege in Deutchland. Man sollte um die Unterschiede wissen, um gute Geschäfts abzuschließen. (#1)

Während der Notar in Deutschland nur den Erwerb oder Verkauf der Immobilie beurkunden darf, ist es dem Notar ( Französisch „Notaire“ ) in Frankreich gestattet, auch Immobilien zu vermitteln. Natürlich muss es nicht so sein, aber es können daraus Interessenskonflikte resultieren.

Der Notar in Frankreich hat zudem die Aufgabe der Beratung beim Vertragsabschluss. Auch holt der Notar erforderliche Informationen bei den Behörden ein. Der Notar darf ebenfalls wie der Makler einen Vorvertrag aufsetzen. Bei der Wahl des Notars sind sie völlig frei. Jeder französische Notar darf in ganz Frankreich tätig werden. Diese Freiheit in der Wahl des Notars ermöglicht es Ihnen einen solchen auszuwählen, der perfekt die deutsche wie die französische Sprache beherrscht.

Eine Besonderheit des Immobilienkaufs in Frankreich ist es auch, dass beide Parteien oftmals ihren eigenen Notar beauftragen. Dies vermeidet Interessenkonflikte und soll so den Vertragsabschluss beschleunigen. Die Notargebühren sind in Frankreich gesetzlich geregelt. Die Notargebühr erhöht sich auch nicht, wenn zwei Notare tätig werden. Beide Notare müssen sich dann die gesetzliche Gebühr teilen. Dennoch: meist trägt der Käufer der Immobilie die Notarkosten.


Bildnachweis: © shutterstock – Titelbild Kvitka Nastroyu, #1 NeydtStock, #2 Hadrian

Über Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply