NH-Hotel Köln und Köln-Turm im Mediapark veräußert

0

In einem Joint Venture wurden das NH-Hotel Köln und der Kölnturm von der der Art-Invest Real Estate und der InfraRed Capital Partners Ltd für den InfraRed European Active Real Estate Fund erworben. Mitten im Kölner MediaPark liegt der Köln-Turm mit einer Gesamtmietfläche von etwa 27.000 m². Mit Bestandteil der Transaktion ist das NH Hotel Köln, welches direkt an den Köln-Turm angrenzt. Der Hotelkomplex weist 220 Zimmer auf. Die Tiefgarage offeriert 247 Stellplätze für Pkws.

NH Hotel Köln: Kauf im Joint Venture

Art-Invest Real Estate – ein Beteiligungsunternehmen der DIH AG – beteiligt sich über die Zweckgesellschaften der AIRE KölnTurm Beteiligungs GmbH & Co. KG am Erwerb. Das NH Hotel Köln und der KölnTurm standen früher im Besitz der EH Estate Management GmbH. Die InfraRed Capital Partners Ltd erwirbt die Immobilien gemeinsam mit der Art-Invest Real Estate. Das Asset-Management wird künftig von der Art-Invest Real Estate Management GmbH & Co. KG durchgeführt. Über den Kaufpreis von Köln-Turm und NH-Hotel Köln wurde Stillschweigen vereinbart.

NH-Hotel + Köln-Turm im Mediapark

Der Köln-Turm ist das Wahrzeichen des Mediaparks. Er wurde für einen Preis von 110 Millionen Euro veräußert. Der Kaufpreis für das gleichzeitig verkaufte NH Hotel Köln liegt bei 29,5 Millionen Euro. Der kanadische Immobilien-Investor Dream Global Reit erwirbt die Büroimmobilie Köln-Turm. Die englische Internos Hotel Real Estate Fund kaufte den Hotel-Komplex.

Der Köln-Turm

Der französische Stararchitekt Jean Nouvel schuf mit dem Köln-Turm das höchste Bürogebäude der Stadt Köln. Die Höhe des Bürogebäudes liegt bei 148 Metern. Die Antenne erhöht diese Zahl auf stolze 165,4 Meter. Der Köln-Turm besitzt eine Gesamtmietfläche von 36.500 m², die sich auf 43 Stockwerke verteilt. Mit 27.000 m² vermieteter Fläche liegt die Vermietungsquote bei 75 Prozent.

Größte Einzelmieter im Köln-Turm sind die Boston Consulting Group und das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen. Das NH-Hotel Köln, ein Vier-Sterne-Haus mit 217 Zimmern grenzt direkt am Köln-Turm. Betreiber ist die spanische NH-Gruppe.

Büroimmobilienstandort Köln wird durch Verkauf aufgewertet

Für den Immobiliensstandort Köln und insbesondere für den Mediapark bedeutet der Verkauf des Köln-Turm und des NH-Hotel Köln eine Aufwertung, so Gerhard Kock, Geschäftsführer der Mediapark Köln Entwicklungsgesellschaft.

Köln-Turm und NH-Hotel Köln im Mediapark

Bereits im Jahr 2011 erwarb das Joint Venture den Köln-Turm. In der nachfolgenden Zeit investierte man über 15 Millionen Euro in das Bauwerk. Fassade, Lobby und Aufzüge erfuhren eine Aufwertung. Die Investitionen führten zu einer Verbesserung der Vermietungsquote von 60 auf über 90 Prozent. Das NH Hotel Köln, welches direkt an den Köln-Turm angrenzt, profitierte davon.

Der Kölner Mediapark geht auf eine Initiative des Kölner Stadtrats des Jahres 1986 zurück. Der Mediapark entstand auf dem früheren Güterbahnhof Gereon. Nach der Errichtung des Multiplex-Kino Cinedom sollte es jedoch noch zwölf Jahre dauern, bis die Bebauung vervollständigt werden konnte. Das Konzept des Mediaparks ließ sich nnicht verwirklichen. Anstelle der geplanten Unternehmen aus dem Medienbereich siedelten sich Firmen aus den Bereichen Kultur und Bildung an.


Bildnachweis: © Shutterstock – Titelbild hal2000

Über den Autor

Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Lassen Sie eine Antwort hier